Spatenstich

A6 bei Nürnberg wird ausgebaut

+
Spatenstich für den sechsstreifigen Ausbau der A6 zwischen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost: Der Bundesverkehrsminister hat den offiziellen Startschuss für den Ausbau der Autobahn südlich von Nürnberg gegeben.

Nürnberg - Der Autobahnabschnitt zwischen den Kreuzen Nürnberg-Süd und -Ost gilt als Nadelöhr. Ein Ausbau auf sechs Spuren soll das Problem nun lösen.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (beide CSU) haben am Montag den offiziellen Startschuss für den Ausbau der Autobahn 6 südlich von Nürnberg gegeben. Der Ausbau auf sechs Spuren soll das knapp sechs Kilometer lange Nadelöhr zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost entschärfen.

Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis Ende 2016 dauern, wie das bayerische Innenministerium mitteilte. Die Kosten einschließlich der Lärmschutzmaßnahmen betragen rund 62 Millionen Euro. Auf der Fernstraße rollen derzeit im Schnitt täglich 78 000 Fahrzeuge; bis zum Jahr 2025 rechnet die Autobahndirektion mit fast 88 000 Autos und Lastwagen am Tag.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare