Großfahndung in Nürnberg

Polizei schnappt 86 Fahrraddiebe

Nürnberg - Um gegen die zahlreichen Fahrraddiebstähle vorzugehen, hat die Nürnberger Polizei eine Großfahndung eingeleitet. Knapp 86 Fahrraddiebe wurden dabei auf frischer Tat ertappt.

Eine Fahndungsoffensive der Nürnberger Polizei gegen die zunehmenden Fahrraddiebstähle in der Region hat zu 86 Festnahmen geführt. Bei den mutmaßlichen Dieben und Hehlern wurden 140 gestohlene Räder sichergestellt, teilte die Polizei am Mittwoch nach dem Ende der rund zweimonatigen Fahndungsaktion mit. In einem Fall war ein Teil der offensichtlich gestohlenen Räder bereits auf einem Transporter geladen, um die Beute nach Osteuropa zu bringen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um Männer zwischen 14 und 79 Jahren. Die Hälfte von ihnen seien Drogenabhängige. Alle sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Gestohlen wurden sowohl gebrauchte, eher minderwertige Räder als auch hochwertige, mehr als 1000 Euro teure Mountainbikes und Trekkingräder. Meist gingen die Diebe mit Bolzenschneidern zu Werke. In privaten Fahrradwerkstätten wurden die Zweiräder umgebaut, zerlegt und dann die Einzelteile verkauft. In manchen Fällen sei auch aus verschiedenen Einzelteilen ein „neues“ Rad gebaut worden, teilte die Polizei mit. Allein 2012 wurden im Großraum Nürnberg 3415 Fahrräder gestohlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare