Bayerische Autofahrer freuen sich

Österreich friert Benzinpreise ein

+
In Deutschland zogen die Spritpreise um 8,9 Cent an, in Österreich nicht

München/Wien - Zuletzt waren die Tankstellen in Österreich nur unwesentlich billiger als in Deutschland, doch nun hat die Alpenrepublik über Ostern die Preise eingefroren. Das hat Nachwirkungen.

Wer über Ostern in Österreich war, freute sich über die im Vergleich zu Deutschland außerordentlich niedrigen Benzinpreise. Grund: Die Alpenrepublik hat über die Feiertage die Preise eingefroren!

Am Donnerstag gab es in Innsbruck den Liter Superbenzin (E10 wird dort nicht angeboten) für 1,449 Euro, im benachbarten Gries am Sellrain für nur 1,434 Euro. Zum Vergleich: Bei Aral in Garmisch blätterte man am Donnerstag stolze 1,689 Euro für einen Liter hin, in München mindestens 1,679 Euro. Dabei waren in den Wochen vor Ostern die Benzinpreise in Österreich nur noch unerheblich billiger gewesen als in Deutschland.

Warum das jetzt wieder anders ist? Während die Tankstellen in Deutschland zu Ostern laut ADAC um 8,9 Cent den Preis erhöhten, wurde das den österreichischen Tankstellen von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) untersagt. Zwar galt dieser „Spritpreiskorridor“ nur von Gründonnerstag bis Ostermontag, doch bis Donnerstag schlug sich die Maßnahme immer noch in niedrigen Literpreisen nieder. Auch an weiteren sechs verkehrsreichen Wochenenden wird Mitterlehner heuer die Spritpreis-Bremse ziehen.

Bei uns will Bundeswirtschaftsminister Phi­lipp Rösler (FDP) ein überarbeitetes Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen durch den Bundesrat bringen. Angesichts der rot-grünen Mehrheit in der Länderkammer ist ein Erfolg allerdings unsicher.

J. Welte

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare