Mit Schlagstock und Messer bedroht

Auf offener Straße: 25-Jähriger überfallen

Bad Endorf - Auf offener Straße ist ein 25-Jähriger am Montag in Bad Endorf (Kreis Rosenheim) überfallen worden. Die Unbekannten bedrohten ihn mit einem Schlagstock und einem Messer und forderten Geld und Handy.

Der 25-jährige, aus Pakistan kommt, meldete sich am Dienstagabend bei der Polizeiinspektion in Prien. Das teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd erst jetzt mit.

Seinen Angaben zufolge war er am späten Montagabend, 8. Juni, gegen 22.30 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof, als er in der Breitensteinstraße auf Höhe des Quellenweges plötzlich von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde. Unter Drohung mit einem Schlagstock und einem Messer forderten die Täter Bargeld und das Mobiltelefon des Mannes.

Dem 25-Jährigen gelang es jedoch, sich erfolgreich gegen die Angreifer zur Wehr zu setzten und diese in die Flucht zu schlagen. Ohne Beute flohen die Angreifer zu Fuß in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

Die Täter beschrieb der 25-Jährige so:

Täter 1: männlich, ca. 30 Jahre, etwa 180 cm, schlank; bekleidet war der Mann mit einer dunkle Kappe, blaue Hose, dunkles oder blaues T-Shirt. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Maske und war mit einem Messer bewaffnet.

Täter 2: männlich, ca. 20-25 Jahre, etwas kleiner, eher kräftig, bekleidet mit blauer Hose und weißem Pulli. Er trug keine Maske und war mit einem stockähnlichen Gegenstand bewaffnet.

Zeugenaufruf

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen wegen versuchten Raubes übernommen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter Tel. 08031/200-0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare