Schlechte Idee

Ohne Führerschein und volltrunken vor der Polizeiwache

Coburg - Das war keine gute Idee: Ausgerechnet in unmittelbarer Nähe der Polizeiwache hat ein 22-Jähriger in Coburg in der Nacht zum Samstag für den Führerschein geübt.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 25-Jähriger den jungen Mann ans Steuer seines Autos gelassen, damit dieser Fahrerfahrung sammelt.

Dumm nur, dass Beamte auf den unsicheren Autofahrer aufmerksam wurden. Die Überprüfung ergab bei dem 22-Jährigen nicht nur, dass er ohne Führerschein unterwegs war. Zudem hatte er auch 1,3 Promille Alkohol im Blut. Nun warten Anzeigen auf das Duo: Auf den 22-Jährigen wegen Trunkenheit und Fahrens ohne Führerschein, auf den 25-Jährige, weil er die Fahrt seines Freundes zugelassen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare