Böen bis 120 Stundenkilometer

Jetzt stürmt's: Orkanwarnung für die Region

München - Es wird stürmisch: Der Deutsche Wetterdienst hat für drei Landkreise in der Region Orkanwarnungen herausgegeben. Dazu kommt andauernder und vor allem ergiebiger Starkregen.

Der Mittwoch wird stürmisch: Für die Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) Unwetterwarnungen der Stufe 3 herausgegeben. Gewarnt wird sowohl vor schweren Sturm- und Orkanböen als auch vor Dauerregen. Die Sturmwarnungen gelten bis heute Abend, 22 Uhr; die Unwetterwarnung vor Starkregen sogar bis Donnerstagfrüh. Betroffen sind außerdem die Kreise Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land. Auch hier wird es extrem windig, im Flachland drohen Sturm-, um Bergland ebenfalls Orkanböen.

Grund ist ein Tiefdruckwirbel, der mit hoher Geschwindigkeit über Deutschland hinwegzieht. Der wirkt sich in vollem Umfang auf Bayern aus: Bis zum Nachmittag gibt es verbreitet Böen zwischen 55 und 75 Stundenkilometern, im westlichen Alpenvorland bis 85 Stundenkilometer aus westlicher Richtung. Auf den Alpengipfeln sollen laut Wetterdienst auch Orkanböen über 120 Stundenkilometern auftreten. In Verbindung mit vereinzelten Gewittern sind aber auch im Flachland örtlich schwere Sturmböen bis 100 Stundenkilometer denkbar.

Im Laufe des Nachmittags flaut der Wind von Norden her deutlich ab. In der Nacht zum Donnerstag gibt es dann nur noch in Alpennähe im Flachland anfangs einzelne Windböen.

Aber damit noch nicht genug: Die Meteorologen sagen anhaltende Regenfälle und ergiebigen Starkregen für Süddeutschland voraus.

Hier geht's zur Vorhersage für Ihre Region!

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Achtjähriger und sein Vater aus Gilching verschwunden
Achtjähriger und sein Vater aus Gilching verschwunden
Schock am Tegernsee: Sportkleidung im Wert von 100.000 Euro geklaut
Schock am Tegernsee: Sportkleidung im Wert von 100.000 Euro geklaut
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen

Kommentare