Horror-Crash auf A93

Reh auf Autobahn: Osterurlaub endet für Familie in Tragödie

Siegenburg - Bei einem schweren Wildunfall am Mittwochabend ist eine fünfköpfige Familie schwer verletzt worden. Das Reh lief auf der A93 nahe Siegenburg vor das Auto.

In und um den völlig zerstörten VW Sharan lagen am Mittwochabend an dem Unfallort an der A93 bei Siegenburg im Landkreis Kelheim Schokohasen, Ostergeschenke und Gepäck. Das bei dem schweren Wildunfall verunglückte Elternpaar aus Bremen und seine drei Kinder (vier bis neun Jahre alt) waren wohl auf dem Nachhauseweg aus dem Osterurlaub, als ein Reh auf die Autobahn lief. Der Wagen erfasste das Tier, geriet anschließend ins Schleudern, krachte gegen mehrere Bäume und überschlug sich mehrfach, ehe er etwa fünfzig Meter weiter in einem Acker zum stehen kam. Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock herausgerissen wurde.

Die Eltern wurden laut PNP schwer verletzt, die Mutter musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Kinder erlitten leichte Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Siegenburg und Elsendorf, zwei Rettungshubschrauber, fünf Rettungswagen, drei Notarzteinsatzfahrzeuge, zwei Krankentransportwagen sowie ein Einsatzleiter Rettungsdienst.

fr mit dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Reh auf Autobahn: Osterurlaub endet für Familie in Tragödie
Reh auf Autobahn: Osterurlaub endet für Familie in Tragödie
Video
Am Schloss Neuschwanstein: Kutschenunfall mit drei Verletzten
Am Schloss Neuschwanstein: Kutschenunfall mit drei Verletzten

Kommentare