Ab 7 Uhr

Otti Fischer postet jetzt täglich einen Spruch im Internet

Ottfried Fischer
+
Ottfried Fischer hat nun ein Internet-Forum mit täglichen Sinnsprüchen.

München - Die Zeit der großen Fernsehformate hat Ottfried Fischer hinter sich. Aber das heißt noch lange nicht, dass das einstige Schlachtschiff von Ottis Schlachthof oder der Bulle Benno Berghammer aus Tölz so gar nix mehr zu tun hat mit Bildschirmen.

Das an Parkinson leidende Kabarett-Urgestein, das am kommenden Samstag 62 Jahre alt wird, lässt es jetzt im Internet krachen – oder besser: schnarchen …

Und das geht so: Ab sofort gibt’s auf Facebook oder YouTube jeden Tag einen Sinnspruch Fischers zum Tage. Das kann politisch aktuell sein oder überzeitlich. Nach dem Nickerchen ist das Motto, und am Montag ging’s los mit einem ausbau­fähigen Sinnspruch übers Auschecken im Hotel. Nach dem Motto: Der Checker checkt aus.

Der Vorspann mit hübschem Zeichentrick wird von jähem Weckerklingeln unterbrochen. Der Zeichentrick-Otto erwacht und verwandelt sich in den leibhaftigen. Dann der Spruch, Abspann, fertig. Das Ganze dauert eine Minute.

Regisseurin (und Komponistin der Klaviertakte zum Einstieg und Abspann) ist Mascha Müller (31). Sie sagt der tz, dass die kurzen Clips (Filmproduktion: Pilgerbilder) bisher bei Otti zu Hause entstanden sind. Knapp 40 Folgen sind im Kasten, dafür brauchte man einen Drehtag. „Otti sprudelt vor Ideen und nennt das Format zärtlich ,elektronische Kalendersprüche‘. Er tobt sich hier richtig aus.“

Der nächste Drehtag wird kommen, ein Datum gibt es noch nicht. Solange das Team Spaß hat, so Müller, wird das Format weiterlaufen. Und natürlich auch, wenn es ankommt. Ob das Interieur – die beiden Figuren links und rechts von Fischer auf dem Foto oben sind von Ottmar Hörl – immer gleich bleibt wie in den ersten knapp 40 Spots? Müller: „Das muss nicht sein, wir sind da im Moment noch offen.“ Fest bleibt die Länge: rund eine Minute. Internet-tauglich. Otto 2.0 sozusagen. Immer ab 7 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern

Kommentare