Feuerwehr im Einsatz

Papagei "Paul" hält Augsburg auf Trab

Augsburg - Ein entflohener Papagei hält zurzeit die Feuerwehr in Augsburg auf Trab. Das Tier wurde erstmals am Montag am Rathausplatz gesichtet, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Drei Versuche, das Tier einzufangen, scheiterten. Die Beamten tauften den Stanleysittich inzwischen auf den Namen „Paul“. Besorgte Anwohner meldeten sich immer bei der Feuerwehr, doch die Retter gaben Entwarnung. „Paul geht es sehr gut. Bei diesen Temperaturen und dem Essensangebot besteht keine Gefahr“, sagte ein Sprecher. Er war zuversichtlich, dass der Vogel bald ins Netz geht: „Wir warten jetzt, bis es ein bisschen kälter ist, dann versuchen wir es noch mal.“ Woher der Papagei kommt ist bislang unklar. Im Augsburger Zoo wird diese Vogelart nicht gehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Dietmannsried: „Reichsbürger“ gibt mehrere Schüsse ab
Großeinsatz in Dietmannsried: „Reichsbürger“ gibt mehrere Schüsse ab
Aus dem Darknet: Polizei findet mehrere Waffen bei 26-Jährigen
Aus dem Darknet: Polizei findet mehrere Waffen bei 26-Jährigen
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Feuer mitten in der Nacht: Verletzte bei mehreren Bränden in Bayern 
Feuer mitten in der Nacht: Verletzte bei mehreren Bränden in Bayern 

Kommentare