In Parfümerie in Rottach-Egern

Dachs auf der Suche nach neuem Duft

+

Rottach-Egern - Ungewöhnliche Kundschaft in einer Rottacher Parfümerie: Ein Dachs verirrte sich am Dienstagnachmittag in die Geschäftsräume.

Gegen 16 Uhr ging am Dienstag bei der Integrierten Rettungsleitstelle in Rosenheim ein Anruf ein, dass sich in Rottach-Egern in einer Parfümerie in der Seestraße ein Dachs in die Geschäftsräume verirrt habe. Die Feuerwehr bat die Polizei um Unterstützung und Abklärung der Situation.

Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Bad Wiessee fest, dass sich ein „vermutlich weiblicher“ ausgewachsener Dachs hinter dem Verkaufstresen mit den Lippenstiften und dem Make-Up versteckt hatte. Weder gutes Zureden noch ein eilig herbeigebrachter Schokoladenkuchen konnten den Dachs dazu bringen, sein dunkles Eck zu verlassen.

Unter Zuhilfenahme eines Stocks und eines Keschers konnte der Dachs dann doch dazu bewegt werden, seine Abwehrhaltung aufzugeben und das Geschäft zu verlassen. "Ob er auf der Suche nach einem neuen Lippenstift in der aktuellen Frühlingsfarbe war, ist nicht bekannt", schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.

mm

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare