Unglück an der Traun:

Fast ertrunken: Bub (4) in Lebensgefahr

+
Ein Radfahrer hat einen vierjährigen Buben aus der Traun gerettet.

Traunstein - Radfahrer wird zum Lebensretter: Am Montagabend hat ein 56-jähriger Passant einen kleinen Buben aus der Traun gezogen. Der Zustand des Vierjährigen ist kritisch.

In Traunstein hat am Montagabend ein mutiger Passant einen kleinen Buben gerettet: Wie die Polizei berichtet hatte der Bub mit einem Mädchen am Ufer der Traun gespielt, als er aus bisher ungeklärter Ursache in das kalte Wasser geriet und abtrieb. Ein Ehepaar wurde auf die dramatische Situation aufmerksam und informierte einen Passanten, der zufällig mit dem Fahrrad vorbeikam. Der 56-jährige Mann verfolgte den Buben auf seinem Rad, bis er an einer geeigneten Stelle ins Wasser sprang und das leblose Kind an Land zog.

Passant rettet Bub (4) vorm Ertrinken

Passant rettet Bub (4) vorm Ertrinken

Der Vierjährige wurde noch vor Ort reanimiert und kurz darauf ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist kritisch. Der Retter des Buben wurde mit Unterkühlungen in der Traunsteiner Klinik behandelt. Ihm geht es inzwischen den Umständen entsprechend gut.

ssch

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare