Peugeot-Fahrerin prallt gegen Hochspannungsmast 

1 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
2 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
3 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
4 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
5 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
6 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
7 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihre n Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.
8 von 8
Im Landkreis Mühldorf hat eine Peugeot-Fahrerin auf schneeglatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren uns ist gegen einen Hochspannungsmasten (20.000 Volt) geprallt.

Peugeotfahrerin prallt gegen Hochspannungsmast

Auch interessant

Meistgesehen

Ein Herz für Tiere: Feuerwehr rettet kleine Enten aus Gully
Ein Herz für Tiere: Feuerwehr rettet kleine Enten aus Gully
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
Frech: Hier macht die Feuerwehr Markus Söder nass
Frech: Hier macht die Feuerwehr Markus Söder nass

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.