Drama in Pfaffenhausen

Missglücktes Überholmanöver: Zaunlatte durchbricht Windschutzscheibe - Fahrer stirbt

+
Auto überschlägt sich nach Überholversuch

Ein Überholmanöver in Pfaffenhausen hat ein tödliches Ende genommen. Der Wagen überschlug sich und durchbrach einen Bretterzaun. Ein Latte durchbohrte die Windschutzscheibe - und traf den Fahrer tödlich.

Pfaffenhausen  - Bei einem tragischen Unfall in Pfaffenhausen (Unterallgäu) ist der Fahrer eines Autos tödlich verletzt worden. Der Wagen, der mit vier Personen besetzt war, war offenbar bei einem missglückten Überholversuch von der Straße abgekommen und hatte sich dabei überschlagen. Das Fahrzeug raste in einen Graben und durchbrach einen Bretterzaun.

Auto überschlägt sich nach Überholversuch

Während des Unfalls durchbrach eine Zaunlatte die Windschutzscheibe. Der Fahrer wurde dabei tödlich verletzt. Die drei Mitfahrer blieben bei dem Unfall am Donnerstagmorgen laut Polizei unversehrt. Die B16 blieb für die Klärung der Unfallursache stundenlang gesperrt.

Lesen Sie auch bei Merkur.de*: Auto kracht in Lkw: Fahrer schwer verletzt - Bundesstraße komplett gesperrt

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

kah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion