Ins Schleudern geraten

Pkw prallt gegen Betonrohr - Mann schwer verletzt

Ebermannstadt - Ein Autofahrer ist im oberfränkischen Ebermannstadt bei einem Überholmanöver lebensgefährlich verletzt worden. Er war beim Überholen ins Schleudern geraten.

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, war der 28 Jahre alte Mann am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2685 von Moggast in Richtung Ebermannstadt bei einem Überholvorgang ins Schleudern geraten. Das Auto prallte gegen ein Betonrohr am linken Fahrbahnrand, der Wagen überschlug sich mehrfach. Der 28-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/ Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion