Es gab zwei Schwerverletzte

Mann rastet aus und schlägt mit Baseballschläger zu - jetzt ist er in der Psychiatrie

+
26-Jähriger rastet aus und schlägt mit Baseballschläger zu (Symbolbild).

Aus bisher unbekannten Gründen rastete ein 26-jähriger Mann aus Pöttmes aus. Er schlug mit einem Baseballschläger zu und verletzte zwei Menschen schwer. Jetzt wurde er eingewiesen.

Update, 5. April, 15.28 Uhr: Nach der Attacke mit einem Baseballschläger auf seine Mutter und Großmutter ist der 26-Jährige in eine Psychiatrie eingewiesen worden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Verdächtige bei der Tat im schwäbischen Pöttmes (Landkreis Aichach-Friedberg) vermindert schuldfähig war, wie sie am Freitag mitteilte.

Mutter und Großmutter angegriffen

Mit einem Baseball-Schläger hat ein 26-Jähriger in Schwaben seine Mutter und seine Großmutter angegriffen und beide lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden die 51 und 70 Jahre alten Frauen am Montagnachmittag in Krankenhäuser gebracht, nachdem der mutmaßliche Täter sie in der gemeinsamen Wohnung in Pöttmes (Landkreis Aichach-Friedberg) attackiert hatte.

Pöttmes: Täter sitzt in Untersuchungshaft

Er wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Der Grund für den Angriff war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen gegen den Mann.

dpa

In Nürnberg dreht ein Betrunkener ebenfalls durch und greift Fahrgäste an einem U-Bahnhof an. Einem Drogendealer in Regensburg kam ein Drogenspürhund auf die Schliche. Er dachte sein Marihuana wäre sicher versteckt

Ein ehemaliger Polizist randalierte mit einer Toilettenbürste: Vor Gericht kann der 58-Jährige selbst kaum glauben, was er in jener Nacht angestellt hat, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten
Nach Wohnungsbrand mit zwei Toten: Ermittler schließen Gewaltverbrechen nicht aus
Nach Wohnungsbrand mit zwei Toten: Ermittler schließen Gewaltverbrechen nicht aus
Messerstecher griff wahllos Frauen an - vor Gericht gibt er sich reuig
Messerstecher griff wahllos Frauen an - vor Gericht gibt er sich reuig
Tödlicher Unfall auf der B289: Biker (25) kracht in Auto - auf der Rückbank sitzt ein Kleinkind
Tödlicher Unfall auf der B289: Biker (25) kracht in Auto - auf der Rückbank sitzt ein Kleinkind

Kommentare