Mehr als 5000 Euro Beute

Serieneinbrecher (28) im Allgäu gefasst

Scheidegg -  Ein 28-Jähriger wurde nach mehr als 15 Einbrüchen gefasst. Die Polizei konnte den Mann nach einem Einbruch in einen Getränkemarkt im Landkreis Lindau festnehmen.

Die Polizei hat im Allgäu einen mutmaßlichen Serieneinbrecher gefasst. Der 28 Jahre alte Mann soll seit April unter anderem in Getränkemärkte, einen Tennisclub, ein Freibad sowie mehrmals in eine Bäckerei eingestiegen sein und jeweils Bargeld entwendet haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Seine 26-jährige Lebensgefährtin soll ihn zu den ausgesuchten Objekten gefahren und dort teilweise Schmiere gestanden haben. Die Ermittler gehen von einem Beuteschaden von mehr als 5000 Euro aus. An den Gebäuden entstanden zudem mehrere tausend Euro Schaden.

Das Paar aus dem Landkreis Ravensburg (Baden-Württemberg) wurde in der Nacht zum Dienstag nach einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Scheidegg (Landkreis Lindau) festgenommen. Der 28-Jährige, der zunächst geflüchtet war, gestand danach mehr als 15 Einbrüche. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Frau ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Polizei prüft, ob die beiden weitere Einbrüche begangen haben.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare