Er überfiel eine Sparkasse

Polizei fahndet nach Bankräuber im Cowboy-Outfit

+
Eine Überwachungskamera hat den Überfall des "Cowboys" aufgezeichnet.

Fahrenzhausen - Bankräuber im Cowboy-Outfit Es sah nach Faschingsscherz aus - war aber gefährliche Realität: Ein Mann im Cowboy-Outfit stand Freitagmittag um 11.25 Uhr plötzlich am Sparkassenschalter in Fahrenzhausen (Kreis Freising).

Mit einem Western-Revolver bedrohte er die Mitarbeiter und erbeutete mehrere tausend Euro. Die Scheine packte er in einen Stoffbeutel, dann entwischte er zu Fuß in Richtung Norden. Die sofortige Fahndung in der Umgebung verlief bis zum Abend ergebnislos, deshalb bittet die Kripo in Erding jetzt um Mithilfe. Die Beschreibung des Täters: 50 bis 55 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, nordeuropäisches Aussehen. Haare hellblond oder grau, braun kariertes Hemd oder Jacke im Holzfällerlook, Cowboystiefel und -hut. Bis auf diese Verkleidung war er unmaskiert.

Wer die beschriebene Person erkennt oder sonstige Hinweise zum Tathergang geben kann, sollte sich unter der Telefonnummer 0 81 22/96 80 bei der Polizei melden

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare