Mit Lügen zu Geld

Polizei fasst Senioren-Betrüger

Bayreuth - Die Polizei in Oberfranken hat zwei mutmaßliche Mitglieder einer Bande gefasst, die Senioren um ihr Erspartes brachte. Die Masche der Täter: Schockanrufe per Telefon.

Die Polizei in Oberfranken hat zwei mutmaßliche Mitglieder einer Bande gefasst, die Senioren mit Schockanrufen um ihr Erspartes brachte. Wie ein Sprecher am Freitag mitteilte, soll die Betrügerbande vom Ausland aus in mindestens 21 Fällen ältere Menschen russischer Herkunft angerufen haben. Ihnen wurde erzählt, ein Angehöriger befände sich in großen finanziellen Schwierigkeiten und bräuchte dringend Geld.

In drei Fällen glaubten die Senioren dem Anrufer die Lügengeschichte. Nun kamen die jetzt verhafteten 19 und 20 Jahre alten Männer ins Spiel: Sie sollen das Geld abgeholt und so rund 10 000 Euro erbeutet haben.

Ende November fasste die Polizei zunächst einen Tatverdächtigen in Frankfurt/Oder. Drei Tage später ging sein Komplize der Autobahnpolizei Dessau (Sachsen-Anhalt) ins Netz. Die Polizei suche weiter nach den Hintermännern, doch das gestalte sich sehr schwierig, da sie vom Ausland aus agierten, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare