Von Mutter versehentlich eingesperrt

Polizei rettet Baby aus Sauna-Auto

Amberg - Die Polizei musste in Amberg ein Baby aus einem völlig überhitzten Auto retten. Eine 29-Jährige hatte ihre kleine Tochter aus Versehen eingesperrt.

Eine 29-Jährige hat ihre kleine Tochter aus Versehen in ihrem überhitzen Auto eingesperrt. Die Polizei in Amberg in der Oberpfalz musste die Scheibe einschlagen, um das elf Monate alte Kind zu retten.

Die Frau hatte das Mädchen nach einem Einkauf im Supermarkt ins Auto gesetzt und angeschnallt. Als sie den Einkaufswagen zurückbrachte, löste die Zentralverriegelung selbstständig aus.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, lag der Schlüssel im Auto neben dem Kindersitz. Als das Mädchen zu weinen begann, verständigte die Mutter die Polizei. Das Baby saß etwa eine Viertelstunde in dem Fahrzeug in der prallen Sonne. Es war zwar verschwitzt, aber gesund.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare