Polizei stoppt Tiertransporter

Fäkalien auf der Fahrbahn

Feilitzsch - Die Polizei hat in Oberfranken einen Tiertransporter gestoppt, der so verschmutzt war, dass die Fäkalien bereits auf die Fahrbahn liefen.

Die Beamten kontrollierten den Lastwagen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach am Mittwoch auf der Autobahn 72 nahe Feilitzsch (Landkreis Hof), wie die Polizei mitteilte.

Dabei stellten sie grobe Verstöße gegen Vorschriften beim Tiertransport fest. Die 18 Rinder waren auf dem Weg in den Schlachthof. Die Ladefläche war so stark mit Kot bedeckt, dass die Fäkalien bereits seitlich auf die Fahrbahn ausliefen.

Das vorgeschriebene Transport- und Desinfektionsbuch hatte der Fahrer zuletzt im August geführt. Der 52-Jährige und sein Chef werden nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare