1. tz
  2. Bayern

Vermisste 28-Jährige in Bayern: Leiche in Wald gefunden - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Nach tagelanger Suche nach der vermissten 28-Jährigen wird die Polizei fündig – mit einem traurigen Ergebnis.
Nach tagelanger Suche nach der vermissten 28-Jährigen wird die Polizei fündig – mit einem traurigen Ergebnis. © Daniel Vogl/dpa

Bereits seit dem 11. Mai war die 28-Jährige vermisst worden. Die groß angelegte Suche der Polizei blieb lang erfolglos – nun wurde die Leiche der Frau gefunden.

Update vom 24. Mai: Nach dem Fund einer Frauenleiche am Montag in Coburg hat die Polizei einen verdächtigen Mann festgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Coburg der Deutschen Presse-Agentur. Eine 28 Jahre alte Frau aus Bad Rodach (Landkreis Coburg) war fast zwei Wochen lang vermisst worden. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber, Tauchern und Spürhunden tagelang nach ihr. Am Montag wurde eine Leiche in einem Waldstück nahe eines Sees in Coburg gefunden. In der Nähe war das Auto der Frau etwa zum Zeitpunkt ihres Verschwinden gesehen worden.

Vermisste 28-Jährige in Bayern: Tagelange Suche endet – Leiche in Wald gefunden

Erstmeldung vom 23. Mai: Coburg – Fast zwei Wochen lang war eine 28-jährige Frau aus Bad Rodach, Landkreis Coburg im Norden von Bayern, vermisst worden. Mit einer Hundertschaft hatte die Polizei nach ihr gesucht, unter anderem Hubschrauber in der Luft und Taucher in einem See waren im Einsatz. Am Montag vermeldete die Polizei nun einen Sucherfolg von trauriger Natur: In einem Waldstück in Coburg ist die Leiche der Frau gefunden worden.

Vermisste 28-Jährige: Leiche gefunden – Todesursache noch unklar

Aufsehen erregt hatte der Vermisstenfall auch, weil das Auto der 28-Jährigen noch nach ihrem Verschwinden bewegt worden war. Eine Tatsache, die auch den ermittelnden Polizisten Fragezeichen ins Gesicht geschrieben hatte. Nun also das Ende der Suche: Wie die Staatsanwaltschaft berichtet, wurde der leblose Körper der 28-Jährigen mithilfe von Spürhunden in einem Waldstück bei Coburg gefunden.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft konnte jedoch nicht sagen, wie die 28-Jährige zu Tode gekommen war. Das wird nun wohl Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Vermisstenfall gibt Rätsel auf – es ist nicht der einzige

Das Auto der 28-Jährigen war noch am 12. Mai an einem See gesehen worden. Einen Tag später wurde das Auto aber wieder in Bad Rodach gesehen. Auch in diese Richtung werden nun verstärkt Ermittlungen angestellt, die zur Lösung des Falles beitragen können.

Auch in einem weiteren Vermisstenfall steht die Polizei vor einem Rätsel. Nach Angaben eines Polizeisprechers wird seit Mittwoch auch eine 52-jährige Frau vermisst. Sie hatte ihren Sohn am Morgen noch in die Schule gefahren – seit sie ihn am Nachmittag wieder abholen hätte sollen, wird sie vermisst.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare