Polizist soll Geld veruntreut haben

Schweinfurt - Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt ermittelt gegen einen Kripobeamten, der beschlagnahmtes Geld veruntreut haben soll.

"Die Ermittlungen laufen noch", sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Rainer Vogt am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der "Main-Post". Dem 46 Jahre alten Kriminalhauptkommissar wird unter anderem Unterschlagung vorgeworfen. Seit Ende Oktober 2009 ist der Beamte, der für die Verwahrung des Geldes zuständig war, von seiner Arbeit suspendiert. Das Polizeipräsidium Unterfranken hat ihm die Führung der Dienstgeschäfte verboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher feiern Party in Haus: Was Besitzerin danach findet, macht sprachlos
Einbrecher feiern Party in Haus: Was Besitzerin danach findet, macht sprachlos
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein

Kommentare