In Würzburg

Trickdiebinnen geraten an Polizisten in Zivil

Würzburg - Pech für zwei Trickdiebinnen aus Würzburg: Statt einen ahnungslosen Passanten haben sie sich einen Beamten in Zivil als Opfer ausgesucht. Jetzt ermittelt die Polizei.

Zwei junge Trickdiebinnen haben sich in Würzburg ausgerechnet einen Kriminalpolizisten als Opfer ausgesucht. Sie gaben sich als sprachbehinderte Spendensammlerinnen aus. Der Beamte in Zivil zog jedoch statt seines Geldbeutels den Dienstausweis und nahm eine der beiden Frauen fest. Ein Passant eilte ihm zur Hilfe und hielt die zweite Verdächtige fest. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Frauen wegen versuchten Trickdiebstahls.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare