In Würzburg

Trickdiebinnen geraten an Polizisten in Zivil

Würzburg - Pech für zwei Trickdiebinnen aus Würzburg: Statt einen ahnungslosen Passanten haben sie sich einen Beamten in Zivil als Opfer ausgesucht. Jetzt ermittelt die Polizei.

Zwei junge Trickdiebinnen haben sich in Würzburg ausgerechnet einen Kriminalpolizisten als Opfer ausgesucht. Sie gaben sich als sprachbehinderte Spendensammlerinnen aus. Der Beamte in Zivil zog jedoch statt seines Geldbeutels den Dienstausweis und nahm eine der beiden Frauen fest. Ein Passant eilte ihm zur Hilfe und hielt die zweite Verdächtige fest. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Frauen wegen versuchten Trickdiebstahls.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare