1. tz
  2. Bayern

Polizisten retten Mann aus verrauchter Sauna

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Lebensretter Roman Marterer (li.) und Hubert Hauber in der Sauna © BRK BGL

Freilassing - Hauptkommissar Roman Marterer und Oberkommissar Hubert Hauber von der PI Freilassing verhinderten unter dramatischen Bedingungen den Selbstmord eines Österreichers.

Sie setzten ihr Leben aufs Spiel und retteten damit ein anderes. Hauptkommissar Roman Marterer und Oberkommissar Hubert Hauber von der PI Freilassing verhinderten unter dramatischen Bedingungen den Selbstmord eines Österreichers. Der 47-Jährige wollte sich in der Sauna einer leer stehenden Villa durch Rauchgase das Leben nehmen.

Angehörige hatten den Mann als vermisst gemeldet. Nachdem sein Fahrrad in der Nähe der Villa in Hammerau (Kreis Berchtesgadener Land) gefunden worden war, suchten Polizisten einen Hügel entlang der Saalach ab. Eine Streife der Freilassinger Polizei kontrollierte zugleich ein Nebengebäude. Die Beamten Marterer und Hauber rochen Rauch – der kam aus einer Sauna. Der Lebensmüde hatte einen Holzofengrill entzündet und die Türe verschlossen. Trotzdem gelang es den Polizisten, in die total verrauchte Sauna zu gelangen. Sie öffneten das Fenster, entfernten den brennenden Grill. Dann konnten sie den Bewusstlosen sehen. Der Mann wurde ins Freie getragen. Bis zum Eintreffen der Rettung leisteten beide Erste Hilfe. Mittlerweile soll der Mann außer Lebensgefahr sein.

mc.

Auch interessant

Kommentare