Polizei findet Beute bei Täter daheim

Porzellan-Dieb verrät sich durch Unauffälligkeit

Selb - Ein 35-Jähriger an seinem Arbeitsplatz viel wertvolles Porzellan gestohlen - und sich letztlich durch Unauffälligkeit selbst verraten.

Denn die Kriminalbeamten konnten an den Türen des Porzellanwerklagers in Selb (Landkreis Wunsiedel) keine Aufbruchspuren finden. Deshalb richtete sich der Verdacht auf Mitarbeiter des Werks - und letztlich auf einen 35 Jahre alten Mann.

In der Wohnung des Mannes fanden die Ermittler große Teile der Beute: zum Beispiel mehrere Kartons voller Glas- und Porzellanwaren, die nach ersten Schätzungen bis zu 20 000 Euro wert sind, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern

Kommentare