Er legte Feuer in einem Krankenhaus

Psychiatrie-Patient noch auf der Flucht

Störnstein - Von dem aus der Psychiatrie geflohenen Mann aus der Oberpfalz fehlt noch immer jede Spur. Der Flüchtende hatte ein Feuer in einem Krankenhaus gelegt.

Die Fahndung laufe auf Hochtouren mit zahlreichen Beamten und Suchhunden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der 28-Jährige hatte am Montag in seinem Zimmer im Bezirkskrankenhaus Wöllershof ein Feuer gelegt und den Brand zur Flucht genutzt. 60 Patienten der Klinik in Störnstein (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) konnten unverletzt auf andere Stationen verlegt werden. Es entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass der Mann eine Gefahr für die Bevölkerung darstelle, betonte der Polizeisprecher. Der 28-Jährige war wegen selbstgefährdender Tendenzen eingewiesen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drama um Julia Viellehner: Offenbar Bein-Amputation bei Triathletin
Drama um Julia Viellehner: Offenbar Bein-Amputation bei Triathletin
Bis zu 30 Grad: So heiß wird es ab Christi Himmelfahrt
Bis zu 30 Grad: So heiß wird es ab Christi Himmelfahrt
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare