26-Jähriger startet mit Handyspiel durch

Quizduell: Dieser Bayer bringt alle zum Zocken

+
Ein Samerberger in Stockholm: Alex Kessler und das Quizduell.

Samerberg - Mit einem einfachen Spiel für Zwischendurch kam der Samerberger Alex Kessler groß raus. Mittlerweile zocken knapp 6 Millionen Deutsche das Handygame "Quizduell".

Wie heißt die Hauptstadt von Südtirol? Welcher männliche Vorname war 2007 der beliebteste in Deutschland? Und welcher Promi wurde im Jahr 2013 Sieger des Dschungelcamps? Vier Millionen Deutsche rätseln täglich über Fragen wie diese – mit der App Quizduell. Halb Deutschland zockt das einfache Handyspiel – und ein Oberbayer startet damit richtig durch.

Die Idee des Spiels ist einfach und macht verdammt süchtig: In kleinen Duellen kann jeder Nutzer mit einem beliebigen Gegner sein Wissen vergleichen. Sechs Kategorien, etwa die 2000er-Jahre oder Zeitzeugen, mit jeweils drei Fragen und je vier Antwortmöglichkeiten müssen bewältigt werden. Und um diese Fragen kümmert sich ein Bayer: Alex Kessler. Der 26-Jährige stammt vom Samerberg (Kreis Rosenheim), ist gebürtiger Schwede und studiert eigentlich Geografie in Stockholm. Als er dort nach einem Nebenjob suchte, stolperte er über ein Angebot als Übersetzer für Schwedisch-Deutsch – und landete bei den schwedischen Machern von Quizduell im Gründerteam.

Hier übersetzte er 13 000 Fragen ins Deutsche, obwohl sich im Oktober 2013 noch kaum wer für die Handy-App interessierte: „Der Anfang lief schon sehr schleppend, bis Oktober waren es gerade einmal 250 000 User in Deutschland.“ Über Freunde und Facebook versuchte Alex Kessler gemeinsam mit seinen Kollegen das Spiel bekannter zu machen – mit Erfolg. Quizduell boomt – derzeit spielen vier Millionen Deutsche täglich mit der App, 5,5 Millionen-mal wurde die App bereits runtergeladen. Aktuell umfasst die App über 25 000 Fragen, täglich kommen neue hinzu. „Viele der neuen Fragen kommen direkt von den Nutzern, diese schicken uns ihre Ideen, wir setzen die Fragen um“, erklärt Alex Kessler gegenüber rosenheim24.de. In Schweden, dem Heimatland von Quizduell und der Firma Feo Media, spielt sogar jeder Vierte. Mittlerweile hat der Erfolg Medienkonzerne angelockt. Laut Meedia.de ist ein Buch mit Fragen in Planung, auch hat eine skandinavische Produktionsfirma die Fernsehrechte gekauft.

Alex Kessler ist bei Quizduell mittlerweile fest angestellt, „die Arbeit macht richtig Spaß.“ Doch irgendwann will der studierte Polarforscher auch wieder in die Natur – vielleicht auch wieder an den Samerberg.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Drama auf der Zugspitze: Retter finden toten Bergsteiger
Drama auf der Zugspitze: Retter finden toten Bergsteiger
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tödlicher Unfall: Pkw überfährt 11-jährige Radfahrerin 
Tödlicher Unfall: Pkw überfährt 11-jährige Radfahrerin 

Kommentare