Mann schwer verletzt

Rätselhafter Reitunfall: Wer war die Retterin?

Irschenberg - In Großschwaig (Gemeinde Irschenberg) ist ein Mann bei einem Reitunfall schwer verletzt worden. Die Hintergründe sind völlig unklar, die Polizei sucht Zeugen.

Am 01.05.2013 gegen 16:40 Uhr kam es im Bereich von Großschwaig zu einem Reitunfall, bei dem sich ein 55-jähriger Mann aus der Gemeinde Irschenberg schwere Kopfverletzungen zugezogen hat. Der Mann wurde in das Unfallklinikum Murnau verbracht.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ritt der Mann mit seinem Pferd auf der Kreisstraße MB18. In welche Richtung, ist derzeit noch ungeklärt. In unmittelbarer Nähe zum Gut Großschwaig kam es dann zu dem Unfall, bei welchem der Mann vom Pferd stürzte und sich die schweren Kopfverletzungen zuzog.

Nach derzeitiger Sachlage wurde der auf der Straße liegende Mann von einer Frau aufgefunden, die ihn dann von der gefährlichen Straße runter in den sicheren Grünstreifen verbrachte, wo sie dann im weiteren Verlauf Erste Hilfe leistete und den Rettungsdienst verständigte. Die Frau verschwand danach.

Näheres zum Unfallhergang ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei bittet nun um folgendes:

Wer kann zum genauen Unfallhergang sachdienliche Angaben machen? Wer war die Frau, die den Verletzten aufgefunden hat, im Anschluss Erste Hilfe leistete und den Rettungsdienst verständigte? Sie wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Miesbach in Verbindung zu setzen.

Die Polizeiinspektion Miesbach ist unter der Telefonnummer 08025/299-0 zu erreichen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare