Tatverdächtiger flüchtete

Messerattacke in Randersdorf: Haftbefehl wegen Mordes

+
Ein 76-Jähriger wurde von seinem Nachbarn erstochen.

Randersacker - Ein Mann aus dem Raum Würzburg soll seinen 76-jährigen Nachbarn erstochen haben. Die Hintergründe der Tat bleiben unklar. Injzwischen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Nach der Tötung eines 76-Jährigen in Randersacker bei Würzburg ist gegen den tatverdächtigen 45-jährigen am Donnerstag Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Der Rentner war am Mittwoch erstochen worden.

Der 45-jährige Nachbar war zu Fuß geflüchtet und nach einer Großfahndung in den Weinbergen zwischen Randersacker und Würzburg festgenommen worden. Die Hintergründe der Tat sind immer noch nicht klar: „Die Ermittlungen der Kripo zum Motiv dauern weiter an“, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit.

Die Bereitschaftspolizei suche den Tatort mit Diensthunden nach Spuren ab, die Kripo sei vor Ort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion