Raubüberfall auf Spielhalle: Vom Täter fehlt jede Spur

Neu-Ulm/Kempten - Bei einem Raubüberfall auf eine Spielothek in Neu-Ulm hat ein unbekannter Täter reiche Beute gemacht. Jetzt ist die Polizei auf den Fersen des Unbekannten.  

Ein bewaffneter und maskierter Räuber hat am Donnerstag eine Spielhalle in Neu-Ulm überfallen und etwa 2000 Euro erbeutet. Der mit einer Wollmütze vermummte Täter betrat das Lokal am frühen Morgen und bedrohte den 45 Jahre alten Angestellten mit einer Pistole, teilte die Polizei in Kempten mit.

Er verlangte die Herausgabe des Geldes und verstaute die Beute in einer Plastiktüte. Anschließend dirigierte er den Angestellten in die Toilette, versperrte diese aber nicht. Von dem Räuber fehlte zunächst jede Spur.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare