Rauchverbot: Problem mit  geschlossener Gesellschaft

München  - Das schärfste Nichtraucherschutz-Gesetz Deutschlands ist seit zwei Tage in Kraft. Jetzt gibt es vom Bayerischen Städtetag ein deutliches Signal, wie die Einhaltung kontrolliert werden soll.

“Wir gehen davon aus, dass das eingehalten wird“, sagte Städtetags-Geschäftsführer Reiner Knäusl am Montag. Es werde keine Raucherpolizei geben, sondern nur anlassbezogene Kontrollen.

“Was wir noch nicht wissen, ist, ob viele Umgehungssituationen geschaffen werden“, sagte Knäusl. “Der Begriff der geschlossenen Gesellschaft kann im Vollzug problematisch werden.“ Er sei “rechtlich nicht ganz einfach und im Vollzug schwierig“.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare