Durchsuchung in Fürth

Razzia bei mutmaßlichem „Reichsbürger“

Er steht im Verdacht, der sogenannten Reichsbürgerbewegung anzugehören. Nun hat die Polizei in Fürth die Wohnung des 46-Jährigen durchsucht.

Es sei sowohl die Wohnung des 46-Jährigen als auch die weiterer Verdächtiger durchkämmt worden, sagte Anita Traud von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Der Mann stehe im Verdacht, unerlaubt Waffen zu besitzen. Er könne möglicherweise der Reichsbürger-Szene zugeordnet werden. Ob in der Wohnung tatsächlich Waffen gefunden wurden, konnte Traud zunächst nicht sagen. Ein Haftbefehl sei nicht erlassen worden. Zuvor hatte das Online-Portal nordbayern.de darüber berichtet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
30 Zentimeter Neuschnee und windiges Wetter: Es wird winterlicher in Bayern
30 Zentimeter Neuschnee und windiges Wetter: Es wird winterlicher in Bayern
Von Bergtour nicht zurückgekehrt: Vermisste Siegsdorferin tot aufgefunden - neue Details
Von Bergtour nicht zurückgekehrt: Vermisste Siegsdorferin tot aufgefunden - neue Details
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?

Kommentare