Mehrere Hunderttausend Euro sichergestellt

Razzia gegen rumänischen Menschenhändler-Ring auch in Erding

Augsburg/Erding - Seit Jahren soll der Menschenhändler-Ring rumänische Frauen als Prostituierte in mehrere Länder gebracht haben. Nun wurden Wohnungen durchsucht - auch in Augsburg und Erding.

Bei einer internationalen Razzia gegen einen rumänischen Menschenhändler-Ring hat die Polizei auch in Bayern mehrere Wohnungen durchsucht. Die Bande soll seit Jahren rumänische Frauen als Prostituierte in mehrere Länder gebracht und ausgebeutet haben, berichteten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Augsburg, wo der Kopf der Bande gelebt haben soll.

In Bayern hatten Beamte am Freitag vier Wohnungen in Augsburg und im Raum Erding durchsucht. Dabei seien Vermögenswerte im Wert von mehreren Hunderttausend Euro sichergestellt worden, die im Rahmen des rumänischen Ermittlungsverfahrens eingezogen werden sollen.

Der Schwerpunkt der Aktion lag in Rumänien. Dort seien 21 Objekte durchsucht und 25 Verdächtige vorläufig festgenommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare