Mehr als 50 Anregungen  

Positive Bilanz beim Bürgerdialog „Klosterackerweg“: 130 Bürger nahmen teil

Regensburg wählt im März 2020 den Stadtrat für die kommenden sechs Jahre.
+
Die Stadt Regensburg plant ein neues Wohnquartier. (Symbolfoto)

Im digitalen Bürgerdialog konnten 130 Bürger ihre Wünsche und Anregungen für den Bau des neuen Wohngebiets mitteilen. Diese fließen in den Wettbewerb ein.

Regensburg - Wegen der steigenden Nachfrage nach Wohnraum in Regensburg* plant die Stadt auf dem Areal der ehemaligen DB-Schule ein neues Wohnquartier. Das schrieb sie in einer Pressemitteilung. 

Etwa 130 Bürger wurden für den 28. Juni 2021 zum digitalen Bürgerdialog der Klosteracker Immobilien GmbH eingeladen. Dabei gehe es zunächst um den „Realisierungswettbewerb Klosterackerweg“ 

Regensburg: Stadt sucht ehrlichen Dialog mit Einwohnern - mehr als 50 Wünsche kamen

Beim Bürgerdialog wurden grundlegende Informationen für den Architekten-Wettbewerb vorgestellt. In fünf thematischen „digitalen Kleingruppen“ konnten die Teilnehmer ihre Wünsche, Anregungen, aber auch Kritik und Sorgen mit einbringen. Experten der verschiedenen Themengebiete betreuten die Runde. 

Aus der digitalen Veranstaltung gingen mehr als 50 Anregungen der Teilnehmer hervor, die nun im Bürgerprotokoll zusammengefasst unter www.regensburg.de/klosterackerweg nachgelesen werden können. Außerdem soll das Protokoll als Anlage zum Auslobungstext in den Realisierungswettbewerb mit eingebunden werden. Auf dieser Basis sollen die teilnehmenden Architekturbüros Lösungen für die neue Wohnbebauung entwickeln. Bis Anfang 2022 haben sie Zeit für die Ergebnisse. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Alle News aus Regensburg und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Kommentare