Wasserwacht musste ihn retten

Ladendieb flüchtet vor Polizei in eiskalten Fluss

Regensburg - Ein Ladendieb ist auf der Flucht vor der Polizei in einen eiskalten Fluss gesprungen. Er musste schließlich von der Wasserwacht gerettet werden.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Ladendieb in Regensburg in den eiskalten Regen gesprungen. Der Mann konnte sich selbst nicht mehr befreien und musste schließlich von der Wasserwacht gerettet werden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Am Vorabend war der Dieb einem Supermarkt-Angestellten aufgefallen. Dieser verfolgte ihn und alarmierte die Polizei. Nach seiner Rettung, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war, wurde der Mann unterkühlt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare