Polizei ermittelt

Grundschüler leiden plötzlich unter Schwindel und Atemnot - sie kommen ins Krankenhaus

+
Fünf Kinder mussten nach dem Sportunterricht ins Krankenhaus.

Beim Sportunterricht litten Grundschüler in Rehau (Bayern) plötzlich unter Atemnot und Schwindel. Fünf von ihnen kamen ins Krankenhaus. Es gibt Vermutungen zur Ursache.

  • Mehrere Grundschüler bekamen beim Sportunterricht gesundheitliche Probleme.
  • Sie litten an Schwindel und Atemnot.
  • Fünf von ihnen mussten ins Krankenhaus.

Rehau - Am Mittwochvormittag (12- Februar) kamen mehrere Grundschulkinder aufgrund medizinischer Probleme ins Krankenhaus. Das berichtet die Polizei.

Kinder bekommen bei Sportunterricht gesundheitliche Probleme: Vermutung zur Ursache

Gegen 10 Uhr zeigten einige Kinder einer 4. Klasse in der Turnhalle juckende Hautveränderungen und litten zum Teil unter Schwindel und Atemnot - vermutlich nach dem Kontakt mit einer Matte. 

Auch der Kontakt mit zuvor desinfizierten Bällen könnte Auslöser für die leichten Verletzungen sein. Fünf der Kinder kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Kinder nach Sportunterricht in Klinik: Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Auf Veranlassung der Beamten der Polizeistation Rehau wurde die Turnhalle gesperrt. Sie nahmen Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung auf. Vertreter das Gesundheitsamtes kamen in die Turnhalle. Weitere Maßnahmen werden zuständigkeitshalber von Seiten des Landratsamtes Hof getroffen.

Die Meldung der Polizei im Wortlaut

„Nach dem Aufenthalt in der Turnhalle der Grundschule in der Wallstraße kamen am Mittwochvormittag fünf Kinder insbesondere aufgrund medizinischer Probleme vorsorglich ins Krankenhaus. Die Polizeistation Rehau hat in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Hof die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Gegen 10 Uhr zeigten einige Kinder einer 4. Klasse in der Turnhalle, vermutlich nach dem Kontakt mit einer Matte, juckende Hautveränderungen und litten zum Teil unter Schwindel und Atemnot. Fünf der Kinder aus der Klasse kamen mit dem Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus. Auf Veranlassung der Beamten der Polizeistation Rehau wurde die Turnhalle gesperrt. Zudem nahmen sie Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung auf. Vertreter des Gesundheitsamtes kommen vor Ort. Weitere Maßnahmen werden zuständigkeitshalber von Seiten des Landratsamtes Hof getroffen.“

Elf Schüler sind in Moosburg nach dem Sportunterricht mit Übelkeit ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sie hatten zuvor aus dem gleichen Wasserhahn getrunken. (Merkur.de*).

Alle Nachrichten rund um Bayern lesen Sie immer bei uns.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Mord an 27-Jährigem: Liebespaar angeklagt - daran scheiterte der Mord am Ehemann
Nach Mord an 27-Jährigem: Liebespaar angeklagt - daran scheiterte der Mord am Ehemann
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren

Kommentare