Ausschreitungen am Grenzübergang

Reinhold Messner schimpft auf "Terroristen" am Brenner

+
Bergsteigerlegende Reinhold Messner bezeichnete die linken Chaoten als Verbrecher und Terroristen.

München - Die Ausschreitungen vom Brenner am Samstag vor einer Woche regen einen der bekanntesten Südtiroler so richtig auf. „Ich halte die Entwicklung am Brenner für beschämend“, sagte Bergsteiger Reinhold Messner dem ORF.

Für die Ausschreitungen bei Protestaktionen findet er nur scharfe Worte. „Das ist eine beschämende Geschichte. Ich schäme mich dafür, dass junge Leute, die nichts zu tun haben, die davon leben, dass sie ihre Emotionen loswerden, dass die dort Krieg spielen. Das sind Terroristen, das darf man ruhig so nennen, das ist nicht mehr Protest.“

Reinhold Messner.

Die Aktionen hätten nichts gebracht außer „einen unguten Geist“. Aber Italien hat durchgegriffen und hat gezeigt, dass es das auch nicht duldet. Die Chaoten, die am Samstag vor einer Woche 500 Mann stark von italienischer Seite anrückten, bezeichnete Messner auch als Verbrecher. „Ich lehne Linksextreme und Rechtsextreme ab und werde mich mein Leben lang gegen beides wehren.“

Die für den Brenner angekündigten Grenzkontrollen, mit denen der Sturm auf die Sicherheitsbehörden begründet wurde, sind längst ausgesetzt …

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schnee-Ticker: Der Wetterdienst hat keine guten Nachrichten
Schnee-Ticker: Der Wetterdienst hat keine guten Nachrichten
Andrea verliebt sich auf Facebook - und bezahlt dafür bis heute
Andrea verliebt sich auf Facebook - und bezahlt dafür bis heute
Darum heulten um 11 Uhr in Bayern die Sirenen
Darum heulten um 11 Uhr in Bayern die Sirenen
Auto prallt gegen Baumgruppe - Insassen sterben noch an Unfallstelle
Auto prallt gegen Baumgruppe - Insassen sterben noch an Unfallstelle

Kommentare