In Tschechien

Reisebus aus Bayern kollidiert mit Zug

Hluboka nad Vltavou - Ein Reisebus aus Niederbayern ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Tschechien mit einem Zug zusammengestoßen.

Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, wie die tschechische Polizei erst am Freitag mitteilte. Der Fahrer und ein Beifahrer seien leicht bis mittelschwer verletzt worden, sagte eine Sprecherin des örtlichen Rettungsdienstes. Weitere Insassen waren zum Unglückszeitpunkt nicht an Bord. Der Reisebus sollte in Tschechien eine Kindergruppe nach einer Radtour abholen. Drei Fahrgäste aus dem Zug wurden ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf über 700 000 Euro geschätzt. Der Hergang des Unfalls bei Hluboka nad Vltavou wird noch ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare