Kaufkraftvergleich in den bayerischen Landkreisen

Immense Unterschiede: So viel ist Ihre Rente wirklich wert

+

München - München muss man sich leisten können. Doch in der Stadt der Unis, der Konzerne und der High-Tech-Industrie wird es gerade für ältere Menschen immer schwieriger: Es ist der teuerste Platz für Rentner in ganz Deutschland.

Etwa für die Rentner, wie eine Prognos-Studie für den Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft aufdeckt. In der Landeshauptstadt sind 1000 Euro Rente in punkto Kaufkraft nur etwa zwei Drittel des bundesweiten Schnitts wert. Das heißt: Alles in München ist für die Senioren rund 30 Prozent teurer: von der halben Bier über die Kleidung bis hin zur Miete. München – das ist kurzum der teuerste Platz für Rentner in ganz Deutschland.

Auch der Münchner Speckgürtel braucht sich beim Preisniveau nicht zu verstecken – im Gegenteil: Gemäß der Prognos-Studie liegen sechs weitere der zehn teuersten Altersruhesitze in Oberbayern: in den Landkreisen München, Starnberg, Miesbach, Dachau, Ebersberg und Fürstenfeldbruck.

In Städten können sich Rentner weniger leisten als auf dem Land

In den boomenden Städten, die zudem hohe Mieten nach sich ziehen, können sich Rentner für das gleiche Geld also deutlich weniger leisten als auf dem Land. „Vor allem die Wohnkosten haben einen sehr starken Einfluss auf den Wohlstand im Alter“, sagte Prognos-Chefökonom Michael Böhmer. Generell sei der wirtschaftsstarke Süden teuer, der Norden und Osten dagegen preiswert.

Doch auch in Bayern gibt es günstige Platzerl. Im Bayerischen Wald oder im Fichtelgebirge lässt sich der Ruhestand preiswert verbringen. Die Kreise Freyung-Grafenau und Wunsiedel, wo 1000 Renten-Euro über 1130 Euro Kaufkraft bringen, zählen sogar zu den zehn günstigsten von 402 Regionen in ganz Deutschland.

Den Zahlen wurden übrigens der allgemeine Warenkorb des Statistischen Bundesamts zugrunde gelegt, einer Zusammenstellung von Dingen, die ein Haushalt benötigt. Er wurde den Bedürfnissen der über 65-Jährigen angepasst. So wurden die Ausgaben für die Gesundheit höher bewertet. Die tz zeigt hier die Werte für alle Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern:

Die fünf teuersten Landkreise in Bayern

Stadt/LandkreisPreisniveauWert von 1000 € Rente Platz bundesweit 
München+30,41 Prozent767 Euro1
Kreis München+20,56 Prozent829 Euro2
Kreis Starnberg+20,31 Prozent831 Euro3
Kreis Miesbach+17,68 Prozent850 Euro5
Kreis Dachau+16,21 Prozent861 Euro6

Die fünf günstigsten Landkreise in Bayern

Stadt/LandkreisPreisniveauWert von 1000 € RentePlatz bundesweit
Kreis Freyung-Grafenau— 12,09 Prozent1138 Euro394
Kreis Wunsiedel— 11,99 Prozent1136 Euro392
Kreis Hof— 11,86 Prozent1135 Euro389
Kreis Tirschenreuth— 11,23 Prozent1127 Euro377
Kreis Regen— 11,22 Prozent1126 Euro376

Auch interessant

Kommentare