Familiendrama in Schweinfurt

Rentner erschießt schwerkranke Ehefrau

Dittelbrunn - Ein 79-jähriger Mann hat in Dittelbrunn (Landkreis Schweinfurt) seine schwerkranke Ehefrau erschossen.

Wie das Polizeipräsidium in Würzburg berichtete, hatte der Rentner in der Nacht zum Sonntag über den Notruf mitgeteilt, dass er seine Ehefrau getötet habe und auch sich selbst des Leben nehmen wolle. Einsatzkräfte fanden die 76-jährige Frau in der gemeinsamen Wohnung in Dittelbrunn tot auf. Der Ehemann und sein Auto waren spurlos verschwunden.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Mann dem Wunsch seiner Ehefrau, sie von ihrem Leiden zu erlösen, nachgekommen ist. Dies belegten Schriftstücke, die in der Wohnung gefunden wurden, hieß es.

Rund 50 Beamte der Schweinfurter Polizei wurden bei der Suche nach dem Mann von der Bereitschaftspolizei und Einsatzkräften umliegender Dienststellen unterstützt. Das Auto des 79-Jährigen wurde in den Morgenstunden im Bereich der Schonunger Bucht am Main knapp zehn Kilometer von Dittelbrunn gefunden. Von dem Mann fehlte aber jede Spur.

30 Feuerwehrleute, zehn Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, ein Leichenspürhund und zwei Hubschrauber waren am Sonntagvormittag weiter im Einsatz. Mit dem Großaufgebot sollten vor allem kleinere Seen und das Mainufer in der Schonunger Bucht nach dem Rentner abgesucht werden. Auch die Wasserschutzpolizei beteiligte sich an der Suche.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare