Familie schmuggelt Schildkröten im Kofferraum

München - Die Reptilien sollten schöne Andenken an den Türkei-Urlaub sein. Der Zoll aber entdeckte die fünf lebenden Schildkröten im Reisegepäck der französischen Familie.

Wie ein Sprecher des Hauptzollamtes am Dienstag mitteilte, reisten die Eltern und ihr Kind im Auto aus der Türkei zurück - mit den kleinen Reptilien im Kofferraum. Auf der Autobahn 8 bei München gerieten die Urlauber in eine Kontrolle. Dem Ehepaar droht nun ein Strafverfahren. Die Schildkröten, die bis zu 35 Zentimeter groß werden können, wurden in einer Reptilien-Auffangstation in München untergebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare