Fahndung mit Foto

Rosenheimer Kripo sucht dieses böse Model - und bittet dringend um Hinweise

+
Nach dieser Frau fahndet die Kripo. 

Sie tritt elegant auf, läuft wie ein Model auf dem Laufsteg – gilt als risikobereit und selbstbewusst. Nach dieser brünetten Schönheit fahndet die Kripo in Rosenheim. Sie soll die Sparkasse betrogen haben. 

Rosenheim - Die Frau mit dem schicken Auftreten soll sich mit einem gefälschten Personalausweis in der Sparkasse Rosenheim im April 2018 einen mittleren fünfstelligen Betrag angeeignet haben – Geld, das ihr nicht gehört. Geschädigt sei in dem Fall eine 55-jährige Kundin des Geldinstituts. Die Rosenheimerin habe erst bei der Überprüfung ihres Kontoauszugs bemerkt, dass ihr jemand ein ganzes Vermögen geklaut habe. 

Rosenheimer Ermittler sicher: Täterin ging hohes Risiko ein

Wie die Betrügerin an die Identität und die Daten des Opfers kam, ist Teil der Ermittlungen – doch eins ist sicher: Die Frau soll bei der Tatausführung ein hohes Risiko eingegangen sein, bislang ist kein ähnlicher Fall bekannt. Dabei habe man in der Sparkasse am Auszahlungsterminal alles richtig gemacht. Nachdem die Frau die Kontonummer nannte, verlangte ein Mitarbeiter laut Polizei einen Identitätsnachweis. Daraufhin wurde der Personalausweis mit den passenden Angaben vorgelegt. Es soll eine gut gemachte Fälschung gewesen sein, vom Mitarbeiter wurde kein Verdacht geschöpft.

Die Frau habe mit einer ähnlichen Unterschrift wie das Opfer unterschrieben und habe die Sparkasse schnellen Schrittes verlassen, eine Louis-Vuitton-Handtasche geschultert, in der sich wohl das Geld befand. Das Opfer hat die Frau auf den Fahndungsfotos, die sie beim Verlassen der Sparkasse zeigen, noch nie gesehen. „Sie kennt die Frau nicht“, heißt es bei der Polizei. Die Tat hätte aber auch gewaltig schief gehen können, wenn etwa jemand anderes hinter dem Schalter gestanden wäre, dem die Kundin vertraut ist. Doch offenbar könnte die Frau hier vorab eine Kosten-Nutzen-Analyse vorgenommen haben, ob es sich lohnt oder nicht. 

(Lesen Sie auch: eBay-Kleinanzeigen: Vorsicht, Polizei warnt vor böser Betrugsmasche, die jeden treffen kann)

Die Gesuchte ist rund 1,70 Meter groß und schlank, ihr Alter wird auf 30 Jahre geschätzt, sie trägt elegante Kleidung und tritt auch so auf. Die Polizei Rosenheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08031/200 22 00. Die Gesuchte, die sich mit einer Perücke getarnt haben könnte, hatte eventuell einen Komplizen. Nach einer ersten Veröffentlichung des Fahndungsaufrufs hat sich ein Hinweis ergeben, der möglicherweise zu der gesuchten Frau mit dem falschen Ausweis führt.

Schrecklich: Mann missbrauchte ein Kind und belästigte Frauen mit Sperma-Spritze - jetzt unterlief ihm ein Fehler

Interessantes Video: Gefälschte Ausweise aus Thailand

Shopping mal anders: Im Urlaubsparadies Thailand kann man gefälschte Ausweise, Führerscheine und ein Uni-Diplom kaufen und sich somit eine neue Identität zulegen. Fliegt man damit in Deutschland auf? Die Antwort gibt‘s im Video.

Lesen Sie auch: 

Nancy (17) verschwand während der Mittagspause - Polizei bittet dringend um Mithilfe

Das Mädchen gilt als sehr zuverlässig. Von ihrer Mittagspause kam Nancy aber nicht zurück. Die Polizei ist ratlos.

Polizei warnt bei Facebook vor gemeinem Parkplatz-Trick

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tragödie bei Festumzug in Bayern: Kutsche rast unkontrolliert bergab - Mann in Lebensgefahr
Tragödie bei Festumzug in Bayern: Kutsche rast unkontrolliert bergab - Mann in Lebensgefahr
Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Gastwirte unterschlagen Trinkgeld: Diese Strafe erhalten sie jetzt
Gastwirte unterschlagen Trinkgeld: Diese Strafe erhalten sie jetzt
Streit ums Mathe-Abi: Gibt es einen Notennachlass? Kultusminister macht klare Ansage
Streit ums Mathe-Abi: Gibt es einen Notennachlass? Kultusminister macht klare Ansage

Kommentare