Fünf Verletzte in Schwaben

Sauffahrt löst tragische Kettenreaktion aus

Königsbrunn - Ein betrunkener Autofahrer hat in Schwaben eine Unfallserie verursacht, bei der fünf Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Laut Polizei fuhr der 35-Jährige am Samstag mit knapp zwei Promille Alkohol im Blut auf der Staatsstraße 2380 bei Königsbrunn (Kreis Augsburg), als er nach einem Kreisverkehr ins Schleudern geriet. Auf der Gegenfahrbahn sei er frontal mit einem entgegenkommenden Wagen eines 38-Jährigen zusammengestoßen, meldete die Polizei am Sonntag. Der Aufprall löste eine Kettenreaktion aus: der 38-Jährige fuhr in das Auto eines 24 Jahre alten Mannes der wiederum mit dem Wagen einer 40-jährigen kollidierte. Die Fahrer der vier Unfallautos und ein Beifahrer mussten mit zum Teil mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare