Schiffsführer mit zwei Promille festgenommen

Nürnberg - Die Wasserschutzpolizei Nürnberg hat einen betrunkenen Schiffsführer auf dem Main-Donau-Kanal festgenommen.

Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann mehr als zwei Promille hatte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 49-Jährige am Sonntag Augenzeugen durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Sie berichteten, dass er mit seinem rund 90 Meter langem Gütermotorschiff Schlangenlinien gefahren sei, teilweise soll er dazu die gesamte Kanalbreite genutzt haben.

Das deutliche Haltezeichen der Polizei missachtete der Schiffsführer zunächst und gab weiter Gas, bis er sein Schiff am Ende einer Kaimauer im Fürther Hafen in die Böschung setzte. Der 49-Jährige wurde wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare