Nur der Rucksack lag noch da

Wo steckt der Schwimmer vom Schliersee?

Schliersee – Ist er wieder aus dem See geklettert, oder nicht? Von einem circa 30-Jährigen, der Donnerstagabend zum Schwimmen in den Schliersee gegangenen ist fehlt jede Spur – trotz groß angelegter Suchaktion.

Wie die Polizei meldet, hatte am Donnerstag gegen 21 Uhr ein Fischer beobachtet, wie besagter Mann 50 Meter neben ihn einen Rucksack ablegte und zum Schwimmen ins Wasser ging. Zwischen Schliersee (Ort) und der sogenannten Gruppenschule war dies.Der Fischer beobachtete, wie der Mann einigen hundert Meter hinausschwamm.

Als eine Stunde später der Rucksack immer noch am Ufer lag und von dem Schwimmer nichts zu sehen war, verständigte der Mann die Rettungskräfte. Die boten alles auf, was bei der Suche behilflich sein kann. Wasserwacht und drei DLRG-Gruppen waren mit insgesamt acht Booten auf dem See unterwegs, am Ufer suchten Helfer der Feuerwehren Schliersee, Hausham und Miesbach sowie eine Rettungshundestaffel nach dem Vermissten, und sogar ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera war unterwegs.

Der Schätzung von Martin Hauder, Specher der BRK-Einsatzkräfte, zufolge waren mindestens 120 Helfer im und am Schliersee. Stundenlang suchten die Einsatzkräfte, an Land, an der Wasseroberfläche und darunter – vergeblich. Schließlich wurden die Helfer nach und nach abgezogen. Hauder etwa war erst um 4 Uhr zu Hause.

Die Polizei will nun einen Unglücksfall ausschließen und bittet um Zeugen Hinweise. Sollte der Schwimmer den See wieder verlassen haben, möge er sich bei der Polizei melden. Dort liegt auch der gefundene Rucksack. Ferner bittet die Polizei, Zeugen, die den Schwimmer gesehen oder erkannt haben um Hinweise unter der Telefonnummer 0 80 25 / 29 90. Einstweilen „gehen wir davon aus, dass er noch im Wasser ist“, sagt Hauder, „wir haben nichts anderes“.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied

Kommentare