Staatsregierung soll aktiv werden

Schnelles Internet kommt nicht voran

München - Schnelles Internet kommt in Bayern nicht voran. Die SPD-Wirtschaftssprecherin Annette Karl fordert deshalb die Staatsregierung auf, das Breitbandförderprogramm für Bayern effizienter zu gestalten.

So hätten nur die zwei unterfänkischen Gemeinden Iphofen und Willanzheim einen gültigen Förderbescheid bekommen, obwohl bereits im Dezember 2012 der Antrag für schnelles Internet gestellt war.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare