Schockierende Aktion

Mini-Fahrer überholt gefährlich und wird noch dreister - mit schlimmen Folgen

Ein Mercedes-Fahrer aus Feldkirchen (28) traute seinen Augen nicht, als ihn ein schwarzer Mini riskant überholte. Er warnte ihn mit der Lichthupe. Ein Fehler ...

Weyarn - Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am 15.11.2017 kam es im Gemeindebereich Weyarn zu einen Verkehrsunfall. Gegen 8.15 fuhr ein 28-Jähriger aus Feldkirchen mit seinem Mercedes bei Arnhofen auf der K MB20 in Richtung Weyarn. Vor ihm fuhr ein bislang unbekannter Mann mit seinem schwarzen Mini Cooper. Der Mini-Fahrer hatte den Mercedes zuvor auf riskanter Weise überholt. Als der Mercedesfahrer den nun vor ihm fahrenden Mann darauf aufmerksam machen wollte und dazu die Lichthupe verwendete, machte dieser eine Vollbremsung. 

Der Fahrer des Mercedes konnte noch nach links ausweichen, wo er mit der dortigen Leitplanke kollidierte. Nach dem Unfall entfernte sich der Mini-Fahrer vom Unfallort. Der Mercedes sowie die Leitplanke wurden stark beschädigt. Der Gesamtschaden wir auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Zudem wurde der 28-Jährige leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © StockSnap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Stau-Chaos zu erwarten: Tirol führt Lkw-Blockabfertigung durch
Stau-Chaos zu erwarten: Tirol führt Lkw-Blockabfertigung durch
Brand in BMW-Werk: Sieben verletzte Personen
Brand in BMW-Werk: Sieben verletzte Personen
Großeinsatz in Dietmannsried: „Reichsbürger“ gibt mehrere Schüsse ab
Großeinsatz in Dietmannsried: „Reichsbürger“ gibt mehrere Schüsse ab

Kommentare