Schrecklicher Unfall am Walserberg: Bilder

Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
1 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
2 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
3 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
4 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
5 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
6 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
7 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.
8 von 18
Der BMW war völlig zerstört. ASFINAG-Arbeiter hatten das Wrack mit einem schwerverletzten Mann am Salzburger Knoten, knapp 1,2 Kilometer hinter der bayerischen Grenze, entdeckt.

Auch interessant

Meistgesehen

Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft
Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion