Auch zwei Kinder wurden verletzt

Jäger trifft Spezl (70) in den Fuß

+
Dem Unglücksschützen droht nun ein Strafverfahren.

Stephanskirchen - Durch eine einzige Schrotladung, die sich versehentlich im Gewehrlauf gelöste hat, sind in Stephanskirchen bei Rosenheim gleich drei Menschen verletzt worden. Darunter befinden sich zwei Buben.

Der Unfall passierte am Samstagnachmittag im Ortsteil Hofau. Dort war eine Röhrenfalle ausgelegt worden, in der sich ein Fuchs verfangen hatte. Meister Reineke sollte nicht mehr lange leiden müssen: Ein 65-jähriger Jäger aus Stephanskirchen wollte das Tier laut Polizei erlösen, ein 70-jähriger Spezl des Waidmanns war ebenfalls vor Ort, er sollte dabei helfen.

Nachdem der Fuchs durch einen Schuss aus der Schrotflinte in der Falle erlegt worden war, kam es zu dem verhängnisvollen Vorfall: Der Jäger zog nach dem Abfeuern seine doppelläufige Flinte aus der Röhre. Die Polizei: „Dabei löste sich unbeabsichtigt ein zweiter Schuss, der den in unmittelbarer Nähe stehenden Begleiter in den Fuß traf.“

Dem Schützen droht ein Strafverfahren

Die Schrotgarbe durchschlug den Fuß des Spezls, weiterfliegende Schrotkugeln trafen zwei Buben im Alter von sieben und elf Jahren. Die beiden Schüler hatte sich in rund 20 Meter Entfernung aufgehalten; ob zufällig oder aus purer Neugierde, konnte die Polizei am Sonntag nicht beantworten.

Die Schrotkugeln verletzten die beiden Freunde nur leicht, sie kamen dennoch mit dem Rettungsdienst ins Rosenheimer Klinikum. Böser erwischte es den Freund des Jägers: Der 70-Jährige erlitt einen Fußdurchschuss und wurde mit dem Helikopter in ein Münchener Klinikum geflogen.

Die gründlich misslungene Jagd ist jedenfalls nun ein Fall für die Ermittler. Die Polizei ermittelt gegen den Schützen – es geht um ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Flinte, deren Ladung losgegangen war, wurde sichergestellt.

mc

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare