Volks- und Raiffeisenbank

"Sch***tag!" Mann wirft Radl aus Frust in Scheibe

+
Wem das Fahrrad gehört, ist noch unklar

Garmisch-Partenkirchen - Ein 23-jähriger Mann hat in Garmisch-Partenkirchen ein Mountainbike in die Fensterscheibe einer Bank geworfen. Grund war offenbar Frust.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, tickte am Freitag, 26. April ein 23-Jähriger in Garmisch-Partenkirchen aus. Er warf gegen 18 Uhr ein Mountainbike in die Fensterscheibe der Volks- und Raiffeisenbank in der Ludwigstraße. Die Scheibe ging dabei vollständig zu Bruch, es entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Über die Motive ließ sich der Täter zunächst nicht aus. Er wurde von einem beherzten Zeuge angesprochen, am Tatort zu bleiben bis die Polizei kommt. Dieser Aufforderung folgte der 23-Jährige tatsächlich.

Auch gegenüber der Polizei hielt er sich bedeckt. Doch Grund für seine Aktion schien Frust zu sein - er erklärte, dass es sich um einen "Scheißtag" handele.

Zunächst ging man davon aus, dass es sein eigenes Fahrrad ist, inzwischen ist es auch möglich, dass das Fahrrad jemanden anders gehört.

Beim Fahrrad handelte es sich um ein silbernes Mountainbike der Marke Stevens, Typ Strada. Der Besitzer des Fahrrades kann sich bei der Polizei melden.

mm

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare